Ein Projekt von Heidi Franitza Sand-Notizen Eine ganz andere Reise Fällt Ihnen auch ab und zu die Decke auf den Kopf? Wollen Sie manchmal den Kopf in den Sand stecken? Im Beiwagen eines Motorrad-Gespanns fährt Heidi Franitza in die Wüste im Süden Tunesiens, um Alltag und Stress abzuschütteln. Grandiose Landschaften, einsame Oasen und die Stille der Wüste. Das Fauchen des Sandsturmes und offene, hilfsbereite Menschen. Inmitten des schier unendlichen Sandmeeres erfolgt auch die Erkenntnis: Sehnsucht nach Wüste ist die Suche nach innerer Zufriedenheit. Sand-Notizen ist das Tagebuch dieser Reise. Offen und ehrlich geschrieben mit einer Portion trockenem Humor und manch scharfsinnigem Seitenhieb auf die Männerwelt. Auf ihrer Reise lernt die Autorin außergewöhnliche Menschen kennen. Es ergeben sich tiefgründige Gespräche und ehrliche Diskussionen. Die Studenten in Kasserine träumen von Europa. Dagegen würde Labidi aus der Oasenstadt Nefta niemals seine Heimat verlassen. Die einzelnen Gründe dafür sind vielschichtig, am ausgeprägtesten aber bei Imed zu finden, dessen Großvater noch als Nomade durch die Wüste zog. Heidi Franitza nimmt sich Zeit für diese Bekanntschaften und verweilt dort, wo es ihr gefällt. In Kasserine, in Touzeur oder in Douz am Rande der Wüste. Sand-Notizen ist ein Buch über lebendige Freundschaften, die Annäherung der Kulturen und die kleinen Unzulänglichkeiten, die während der Reise auftreten. Es ist aber auch ein glaubwürdiger Blick hinter die Fassade glänzender Reisebroschüren. Dieses Buch lässt Alltag und Stress vergessen. Den Kopf in den Sand stecken muss man nach der Lektüre des Buches nicht mehr. Sand-Notizen von Heidi Franitza ISBN 978-3-9804814-3-4 Format 120 x 190 mm Preis: 12,80 Euro